Skip to main content

Sprachen lernen

Um Fremd Sprachen lernen zu können, ist kein teurer und aufwändiger Kurs an einer Volkshochschule oder einem Sprachinstitut notwendig. Es ist für jedermann ganz einfach geworden. Fremdsprachen lernen findet inzwischen sogar sehr häufig im Internet statt, entsprechende Portale sind längst kein Nischenprodukt mehr.


Fremdsprachen lernen

Es genügt, wenn Sie über einen PC mit Internetzugang verfügen. Zusätzlich ermöglichen bzw. erleichtern ein Smartphone oder ein Tablet das Lernen mit verschiedenen Apps. Der größte Vorteil eines Online Sprachkurses liegt darin, dass Sie ihn zeitlich flexibel gestalten können. Wann immer Sie ungestört sind oder Ablenkung vom Alltag suchen, können sie Ihre neuen Sprachen lernen. Die Kurse sind speziell für selbstständig Lernende konzipiert und sprechen in der Regel Menschen aller Altersklassen an. Die Unterrichtseinheiten enthalten meist Vokabellisten, Texte zum Lesen oder Vervollständigen, Videos oder Audiodateien. Fremd Sprachen lernen ist also längst zum multimedialen Erlebnis geworden.


Neben der zeitlichen und räumlichen Flexibilität bietet das selbstbestimmte Lernen einen weiteren Vorteil. Jeder Mensch lernt auf seine individuelle Weise und auch introvertierte Personen können ungestört eine neue Sprache lernen. Gerade ihnen fällt der Kontakt zu anderen Lernenden schwer und sie scheuen sich häufig davor, sich aktiv am Präsenzunterricht zu beteiligen.


Ein Online Sprachkurs kann hingegen auch ungestört zu Hause absolviert werden. Extrovertierte Menschen finden hingegen über viele Anbieter von Sprachkursen oder über spezielle Plattformen Sprachpartner für einen regen Austausch. So können sich Lernende untereinander austauschen oder mit Muttersprachlern ihre Fähigkeiten weiter ausbauen.


Einen Sprachkurs im Internet zu absolvieren kann auch dabei helfen, frühere Kenntnisse noch einmal aufzufrischen. Aus diesem Grund gibt es Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene. Sie können sich also auch noch einmal gezielt auf einen Urlaub vorbereiten und Ihr Schulwissen über die Sprache des Urlaubslandes auffrischen. Wenn Sie jedoch ganz neue Fremdsprachen lernen, erweitern Sie gleichzeitig auch Ihr Wissen über die Kultur des entsprechenden Landes und die Geschichte und Gepflogenheiten dieser Region. Sprachen lernen bildet in jeder Hinsicht.


Ob sie im Auto, auf der Couch, in der U-Bahn oder an jedem anderen Ort ihre Fremdsprachen lernen möchten: Ein Online Sprachkurs ist eine sehr gute Lösung für Einsteiger und Fortgeschrittene sowie für Jung und Alt!



Sprachen lernen mit Rosetta Stone

Das amerikanische Softwareunternehmen Rosetta Stone Inc. entwickelt bereits seit über 25 Jahren Lernsoftware. Fremdsprachen lernen können Sie hier auf der Basis eines besonderen und lange bewährten Konzeptes.


Was ist Rosetta Stone?

Das Softwareunternehmen Rosetta Stone Inc. wurde bereits im Jahr 1992 in den USA geründet und ging aus der Fairfield Language Technologies Company hervor. Inzwischen gehören über 1700 Mitarbeiter zu Rosetta Stone. In Deutschland firmiert der Konzern als GmbH. Gründer des Unternehmens sind John Fairfield und Allen Stoltzfus.


Letzterer hielt sich in den 1980er Jahren im Rahmen seines Studiums über einen längeren Zeitraum in Deutschland auf und lernte währenddessen die deutsche Sprache. Diese Art des Lernens bezeichnet er als Immersion und baute darauf das Lernkonzept seines Unternehmens auf. 1992 erschien die erste CD-ROM mit der Lernsoftware von Rosetta Stone. Sprachen lernen und Online Sprachkurse entwickelten sich im Laufe der Jahre zum Trend.


Dank der Verbreitung des Internets haben immer mehr Menschen die Gelegenheit, an jedem Ort der Welt Fremdsprachen lernen zu können und tragen so zum Erfolg der Brache und des Unternehmens Rosetta Stone bei. Seit 2009 ist der Konzern an der New Yorker Börse notiert und unterhält inzwischen mehrere Niederlassungen in den USA, Großbritannien, Japan und Südkorea.


Zu den Sprachkursen von Rosetta-Stones

Alternative


Fremdsprachen lernen bei Rosetta Stone: die Methode der Immersion

Fremdsprachen lernen soll mit Rosetta Stone ganz einfach sein. Der Online Sprachkurs besteht nicht nur aus Vokabellisten und praktischen Lektionen, sondern verfolgt ein ganz besonderes Konzept. Die Dynamic Immersion Methode orientiert sich an der Art und Weise, wie Kinder lernen.


Sie verknüpfen Worte in ihrem Alltag Schritt für Schritt mit Gegenständen und realen Situationen und erschließen sich damit intuitiv die Bedeutung vieler Dinge. Sprachen lernen wird damit buchstäblich kinderleicht. Ungewohnt, aber sehr nützlich: Die Software besteht ausschließlich aus der jeweiligen Fremdsprache, Übersetzungen in die Muttersprache des Lernenden sind nicht vorgesehen.


Auf diesem Weg lernen Sie schnell, Worte mit Bedeutungen zu verbinden. Stoltzfus und Fairfield setzten dieses pädagogische Prinzip bereits in der ersten Version ihrer Software um und verbessern es seitdem kontinuierlich. Eugene Stoltzfus, der Bruder des Unternehmensgründers, übernahm alsbald die Verantwortung für die grafischen und strukturellen Elemente des Programmes. Heute können Nutzer aus rund 150 Ländern bereits 24 Fremdsprachen lernen. Zu den Anwendern zählen jedoch nicht nur Privatpersonen, sondern auch Universitäten, Schulen, Firmen und Verwaltungseinrichtungen.


Welche Sprachen kann man bei Rosetta Stone lernen?

Gegenwärtig umfasst das Angebot von Rosetta Stone 24 Sprachen. Dazu gehören natürlich wichtige und weit verbreitete Fremdsprachen wie Englisch, Spanisch, Französisch, Chinesisch und Arabisch. Hinzu kommen gesondert amerikanisches Englisch und lateinamerikanisches Spanisch. Zum europäischen Sprachkreis gehören Griechisch, Polnisch, Schwedisch, Russisch, Portugiesisch, Niederländisch, Irisch, Italienisch und Deutsch.


Doch Fremdsprachen lernen beschränkt sich bei Rosetta Stone selbstverständlich nicht auf die genannten Weltsprachen und die Sprachen Europas, sondern es gibt auch Online Sprachkurse in Türkisch, Vietnamesisch, Koreanisch, Japanisch, Hindi, Hebräisch, Philippinisch (Tagalog) und Persisch (Farsi). Rosetta Stone zeichnet sich hier durch eine nahezu unvergleichliche Vielfalt aus. Der überwiegende Teil der Online Sprachkurse beschränkt sich leider auf gängige Fremdsprachen. Wer jedoch Sprachen lernen möchte, die nur in wenigen Regionen weltweit gesprochen werden, stößt schnell an seine Grenzen. Doch Rosetta Stone schafft Abhilfe und bietet zum Beispiel auch verschiedene indogermanische Sprachen an.


Preise und Konditionen bei Rosetta Stone

Ein guter Online Sprachkurs ist natürlich mit Kosten verbunden. Gebührenfreie Schnupperangebote dienen meist nur dazu, dass sich die potentiellen Kunden einen vagen Überblick über die Inhalte und den Aufbau des Kurses verschaffen können. Dennoch bleibt in vielen Fällen unklar, ob Sie zusätzliches Material benötigen werden oder nicht. Vorgesehen ist zwar, dass der Online Sprachkurs selbst ausreichend Stoff bietet, doch wer sich darüber hinaus informieren möchte oder an einem Punkt auf Probleme stößt, fühlt sich häufig allein gelassen mit seinem Problem.


Das Preismodell von Rosetta Stone bietet zunächst einmal für jede Zielgruppe das richtige Kostenmodell. Beispielsweise kostet der Download der Software für die meisten Sprachen regulär 399 Euro. Der Zugang ist zeitlich unbegrenzt und Sie können jederzeit auch ohne Internetverbindung Fremdsprachen lernen. Doch Sprachen lernen müssen Sie nicht allein, denn bis zu fünf Familienmitglieder können ebenfalls Ihre Software nutzen.


Eine Alternative zu diesem Modell ist der Komplett-Kurs für 275 Euro (12 Monate) bzw. 340 Euro (24 Monate). Hier erhalten Sie Software für Ihren PC, das Tablet und das Smartphone. Wenn Sie Sprachen lernen, benötigen Sie hin und wieder möglicherweise professionelle Unterstützung – diese erhalten Sie ebenfalls im Rahmen des Komplett-Kurses.


Neben 200 Stunden Lerninhalten gibt es außerdem Online-Sessions mit Tutoren. Diese sind allesamt Muttersprachler. Abseits dieser Unterrichtseinheiten trainieren Sie Ihre Aussprache mithilfe einer Spracherkennungssoftware über Kopfhörer und Mikrofon.


Der Online Sprachkurs von Rosetta Stone bietet damit eine ausgesprochen große Menge an Übungsmaterial und hebt sich zusätzlich durch die Online-Sessions von der Konkurrenz ab. Einzig das kontinuierliche Arbeiten mit der Software obliegt der Verantwortung des Nutzers. Natürlich wird auch die korrekte Aussprache


Welche Vor- und Nachteile hat Rosetta Stone gegenüber anderen Anbietern von Online Sprachkursen?

Jeder Vorteil kann in einzelnen Fällen auch ins Gegenteil umschlagen. Dass in keiner Lektion mit deutschen Übersetzungen gearbeitet wird, erweist sich für den Lernerfolg erst einmal als vorteilhaft. Die Gefahr liegt jedoch darin, dass ein Bild oder ein Gegenstand mit dem gesuchten Wort nur ungenau beschrieben wird. So werden beispielsweise Goldfische gezeigt, wenn das Wort „Fische“ gesucht ist. Ein zusätzliches Wörterbuch kann also hin und wieder hilfreich sein.


Der positive Nebeneffekt: Sie trainieren den Umgang mit dem Wörterbuch und lesen währenddessen den einen oder anderen zusätzlichen Begriff. Ein weiterer wichtiger Punkt bei Rosetta Stone: Es gibt keine Grammatik-Lektionen. Dies führt natürlich dazu, dass dieser vermeintlich langweilige Teil die Freude am Lernen nicht beeinträchtigt. Doch wer Sprachen lernen möchte, kommt nicht umhin, sich auch mit den grammatischen Regeln auseinanderzusetzen.


Allerdings geschieht dies bei Rosetta Stone unbemerkt. Fremdsprachen lernen soll kinderleicht sein, also lernen Sie auch die Grammatik wie ein Kind: unwissentlich durch die bloße praktische Anwendung. Hinzu kommen selbstverständlich auch Schreibübungen und Lesetexte, sodass Sie sich auch hier die Grammatik aneignen werden.


Wer seinen Lernfortschritt überprüfen möchte, muss sich bei Rosetta Stone auf sein eigenes Gefühl verlassen. Der Einstieg in den Online Sprachkurs ist dank der Dynamic Immersion Methode zwar sehr leicht, doch es wird auf längere Sicht sehr viel mit Wiederholungen gearbeitet. Bei manch Lernendem kann sich so das Gefühl einschleichen, nicht voran zu kommen.


Ziel der Dynamic Immersion Methode ist es allerdings, dass sich das Erlernte im Langzeitgedächtnis festsetzt. Aus diesem einfachen Grund werden Sie nicht mit einer großen Anzahl an Vokabeln und Regeln überschüttet. Wer möglichst schnell eine neue Sprache lernen möchte, kann dies durchaus als Nachteil empfinden.


Um das System von Rosetta Stone kennenzulernen, ist eine kostenlose Probelektion empfehlenswert. Diese können Sie nach der Anmeldung 24 Stunden nutzen und anschließend entscheiden, ob Sie zukünftig mit Rosetta Stone Fremdsprachen lernen möchten oder nicht.



Die App von Rosetta Stone

Fremdsprachen lernen kann man überall – dank der Apps auch unterwegs. Die Software für Android-Smartphones, iPhones und iPads lässt sich problemlos bei Google Play, im App Store sowie über Amazon herunterladen. Wer bereits einen Zugang erworben hat, kann diesen ebenfalls in der App nutzen und auf alle Lerninhalte zugreifen.


Ferner können Sie die App auch ohne vorherigen Zugang kostenlos herunterladen und anschließend über die App den Zugang kaufen. Nutzen Sie mehrere Endgeräte, dann wird der Lernfortschritt automatisch synchronisiert, sodass Sie niemals den Überblick verlieren und nahtlos an die vorherige Lektion anknüpfen können. Sprachen lernen wird damit immer und überall ohne Zeitverzögerungen möglich.


Den Online Sprachkurs von Rosetta Stone online bzw. bei Amazon kaufen

Bei Amazon erhalten Sie das Sprachpaket mit allen Übungen auf CD-ROM versandkostenfrei. Einen Online-Zugang können Sie zusätzlich über die Homepage von Rosetta Stone erwerben. Ob Sie diesen benötigen, können Sie nach dem Ausprobieren der Offline-Kurse entscheiden. Auf diese Weise bleiben Sie flexibel und können Online-Sessions und weitere Lektionen ganz nach Bedarf auswählen.


Hinzu kommt, dass auf Amazon regelmäßig bereits genutzte Software zum Wiederverkauf angeboten wird. Wer vor dem hohen Preis der Kurse zurückschreckt, kann auf diesem Weg fündig werden. Wem die Sicherheit seiner Daten wichtig ist, muss überdies nicht erneut einem fremden Händler seine Kreditkarten- oder Bankdaten mitteilen, sondern wickelt den Verkauf über sein übliches Amazon-Konto ab. Der Versand erfolgt in der Regel sehr schnell und auch die Rücksendung lässt sich problemlos abwickeln.


Mit Rosetta Stone Sprachen lernen für die nächste Reise

Wer eine größere Reise plant, möchte meist etwas über das Land, seine Kultur, seine Geschichte und seine Besonderheiten erfahren. Dazu gehört auch, dass man sich mit der Sprache auseinandersetzt. Schließlich erlebt man eine Reise viel intensiver, wenn man mit Muttersprachlern ins Gespräch kommt, einheimische Zeitungen lesen kann, Radiosender versteht und ein Gefühl für die Sprache in seiner Umgebung entwickelt.


Viele Menschen sehen in einer geplanten Reise auch eine sehr große Motivation, nun doch noch einmal neue Sprachen lernen zu wollen. Die Methode von Rosetta Stone erleichtert den Einstieg, indem Sie ausschließlich mit Alltagssituationen konfrontiert werden und sich so schnell die wichtigsten Begriffe aneignen. Sie werden also nicht nur auf die für Touristen typischen Gelegenheiten vorbereitet.


Fremdsprachen lernen kann man natürlich auch dann, wenn man bereits auf Reisen ist. Rosetta Stone begleitet Sie und kann Ihnen auch während des Ausspannens im Urlaub neue Kenntnisse vermitteln. Im Idealfall können Sie diese gleich vor Ort anwenden und damit festigen. Lassen Sie Ihren Urlaub also auf ganz persönliche Weise zur Sprachreise werden.



Warum online Sprachen lernen?

Fremdsprachen lernen kann jeder. Doch Fremdsprachen lernen heißt auch, dass Sie Zeit und Geld investieren müssen. Ein guter Online Sprachkurs ist leider ebenfalls mit Kosten und etwas zeitlichem Aufwand verbunden. Das Gute ist: Im Vergleich zu Sprachunterricht an einer Bildungseinrichtung können Sie viel Geld sparen und teilen sich zudem die Unterrichtszeiten frei ein. Die Kurse, die Sie online belegen, passen Sie nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen an.


Wenn Sie für eine Lektion etwas mehr Zeit benötigen, dann stehen Sie nicht vor dem Problem, dass andere Kursteilnehmer ungeduldig werden. Fällt Ihnen eine Lektion leicht und Sie benötigen weniger Wiederholungen, dann beschleunigen Sie den Kurs entsprechend. Sie bestimmten die Geschwindigkeit und die Intensität des Online Sprachkurses. Fachkundige Lehrer, Muttersprachler oder andere Lernende helfen Ihnen dabei, die erlernte Fremdsprache auch anzuwenden und Fragen zu beantworten.


Darüber hinaus bestimmen Sie, welches Ziel Sie beim Fremdsprachen lernen erreichen möchten. Genügt es Ihnen, wenn Sie sich in Gesprächen verständigen können und in der Lage sind, die Schrift in Ihrer Umwelt zu verstehen? Dann ist es möglicherweise auch gar nicht notwendig, dass Sie viel Zeit für das Lernen von Grammatik verwenden.


Es kommt vielmehr darauf an, dass Sie die Scheu vor dem Artikulieren in einer anderen Sprache ablegen und auf Gesagtes schnell reagieren können. Wer sich jedoch Fremdsprachen lernen möchte, um im Beruf erfolgreich zu sein oder mit neuen Geschäftspartnern in deren Muttersprache verhandeln zu können, wird andere Präferenzen beim Sprachen lernen haben. Sie liegen in diesem Fall Wert auf anderes Vokabular und beschäftigen sich mehr mit Rechtschreibung und Grammatik.


Der wohl größte Vorteil eines Online Sprachkurses liegt jedoch in der zeitlichen und räumlichen Unabhängigkeit. Ob während der Fahrt zur Arbeit, beim Warten auf einen Termin oder am Abend zu Hause auf der Couch – Ihr persönlicher Sprachlehrer ist immer bei Ihnen. Wer Fremdsprachen lernen will, muss dazu nicht auf feste Termine an einem Bildungsinstitut zurückgreifen.


Wenn Sie es möchten, können Sie kostenpflichte Online Sprachkurse auch mit kostenfreien Angeboten kombinieren, weiteres Lehrmaterial zu Rate ziehen oder sogar mit mehreren Personen gemeinsam lernen. Sprachen lernen Sie fortan ganz nach Ihren Wünschen einfach und jederzeit über das Internet. Rosetta Stone bietet zudem sogar die Möglichkeit, Lektionen offline zu nutzen und die Lernsoftware auf mehreren Endgeräten (Smartphone, Tablet, PC) zu nutzen.


Der einzige Nachteil für Sie besteht darin, dass Sie sich selbst zum Lernen motivieren müssen. Doch das Dynamic Immersion Konzept erleichtert Ihnen dies, indem jede Unterrichtseinheit Alltagssituationen anspricht und Sie nicht mit langwierigen Grammatik- und Vokabelaufgaben aufhält.


Zu den Sprachkursen von Rosetta-Stones

Alternative


14 Tipps, um effektiv Sprachen lernen zu können

Ihr Online Sprachkurs wird so konzipiert sein, dass er Sie durch den gesamten Prozess des Lernens begleiten wird. Doch gerade Einsteiger stoßen schnell auf unterschiedliche Probleme und benötigen hier und da ein wenig Unterstützung. Doch Sprachen lernen wird einfacher, wenn Sie sich gut vorbereiten und vorher einige Dinge beachten. Welche das sind und wie Sie sich am besten auf Ihren Online Sprachkurs vorbereiten, erfahren Sie hier. Damit steht dem effektiven Lernen nichts mehr im Weg.


  1. Den eigenen Lerntyp entdecken

Sind Sie sich eigentlich darüber bewusst, welcher Lerntyp Sie sind? Beobachten Sie sich selbst. Nach welcher Lektion oder welcher Lerneinheit haben Sie das Gefühl, die meisten Fakten behalten zu haben? Sprachen lernen besteht aus Lesen, Schreiben, Hören und Sprechen. Auch Ihr Online Sprachkurs wird Sie zu all diesen Aktivitäten anhalten. Nehmen Sie hingegen an einem Präsenz-Kurs teil, müssen Sie sich der dort vorherrschenden Methodik unterwerfen.


Ob Sie dort eher selbstständig Inhalte ausarbeiten müssen oder viel im Kolloquium erarbeitet wird, lässt sich nur schwer vorhersagen. Meist wird Unterricht jedoch so gestaltet, dass Sie Dinge sehen und hören, anschließend darüber sprechen und sie schließlich in der Praxis umsetzen. Untersuchungen haben ergeben, dass die Erinnerungsquote nach dieser Methodik bei etwa 90 Prozent liegt. Fakt ist: Um die praktische Anwendung kommen Sie nicht herum. Darüber hinaus existieren jedoch visuelle, motorische, auditive und kommunikative Lerntypen. Sie nehmen Dinge durch Sehen, Anwenden, Hören oder Besprechen am besten auf.


Ein Online Sprachkurs eignet sich insbesondere dann, wenn Sie dem visuellen oder auditiven Typ angehören. Kommunikative und motorische Lerntypen sollten sich unbedingt Gesprächs- oder Lernpartner suchen, um erfolgreich die Sprache lernen zu können. Wenn Sie herausgefunden haben zu welchem Typ Sie gehören, bereiten Sie sich entsprechend auf die Lektionen vor und gestalten den Prozess effektiv mit.


  1. Sprachen lernen erfordert Klarheit

Machen Sie sich klar, wofür Sie die Sprache lernen wollen. Notieren Sie dazu mindestens drei eindeutige Punkte. Welche Ziele verfolgen Sie? Der zu lernende Stoff sollte für Sie persönlich wichtig werden. Denn Sprachen lernen können Sie nur dann effektiv, wenn Sie bei jeder Lerneinheit Ihr Bestes geben wollen. Wenn Sie eine Lektion einmal überhaupt nicht zu verstehen scheinen oder an einem Problem zu verzweifeln drohen, dann ist Ihre anfangs erstellte Liste besonders wichtig. Halten Sie sich diese Punkte immer dann erneut vor Augen. Ein paar Inspirationen und zusätzliche Motivationshilfen finden Sie überdies im nächsten Kapitel.


  1. Sprachen lernen erfordert Aufmerksamkeit und Ruhe

Sind Sie motiviert genug und freuen sich darauf, nun endlich die Fremdsprachen lernen zu können, die Sie interessieren? Sehr gut. Ohne eine gute Organisation werden Sie jedoch schnell feststellen, dass Ihnen die Zeit fehlt, um in Ruhe Sprachen lernen zu können. Das heißt, Sie benötigen einen Ort, an dem Sie sich ungestört eine Weile auf Ihren Online Sprachkurs konzentrieren können. Nehmen Sie sich mehr Zeit, als Sie für Ihre zu absolvierende Lektion benötigen werden.


  1. Fremdsprachen lernen heißt Konzentration lernen

Überraschenderweise fällt es vielen Menschen schwer, sich auf etwas zu konzentrieren. Bereiten Sie sich also gut vor. Haben Sie sich wie im 3. Punkt beschrieben an einen ungestörten Ort zurückgezogen, richten Sie Ihren Platz zum Lernen ein. In Ihrem Blickfeld sollte sich nichts befinden, was Sie vom Sprachen lernen ablenken könnte. Wer zum Beispiel Hör-Lektionen absolviert, benötigt nichts zu lesen und nichts zu schreiben. Ihr Online Sprachkurs wird immer wieder neue Anpassungen erfordern und im Laufe der Zeit wird Ihnen das Konzentrieren immer leichter fallen, da sich Ihr Gehirn an diese Form des Arbeitens meist erst wieder gewöhnen muss.


  1. Pausen einbauen

Sprachen lernen ist anstrengend für den Geist. Wenn es Ihnen also zu Anfang schwer fällt, 20 oder 30 Minuten konzentriert zu arbeiten, dann bauen Sie eine Pause ein. Teilen Sie die Lektion entweder schon zuvor in zwei Etappen oder arbeiten Sie mit einer Uhr und pausieren Sie in der Mitte Ihrer Lernphase für einige Minuten. Stehen Sie in der Pause auf, holen Sie sich etwas zu trinken, sehen Sie aus dem Fenster oder entlasten Sie Ihren Kopf auf eine andere Weise. Wechseln Sie danach jedoch auch konsequent wieder in den konzentrierten Arbeitsmodus. Je länger Sie jedoch Sprachen lernen, desto besser werden Sie sich auch über eine längere Zeit fokussieren können. Verzichten Sie auf die Pausen, wenn Sie sie nicht mehr benötigen zu scheinen.


  1. Sprachen lernen durch Wiederholung

Wer Fremdsprachen lernen will, muss sie anwenden. Und er muss also wiederholen, was er bereits gelernt hat. Das tun Sie am besten im Austausch mit anderen Lernenden oder Muttersprachlern. Doch auch im Alltag gibt es viele Möglichkeiten, das neue Sprachwissen anzuwenden. Jedes neue Wort werden Sie in der Regel schnell auch im Alltag wiederfinden und können in Gedanken die Übersetzung hinzufügen. Sprachen lernen Sie dann am besten, wenn Sie sie ganz selbstverständlich integrieren. Wie heißt also Ihr Getränk, Ihr Fortbewegungsmittel oder Ihre momentane Aktivität in der neuen Sprache? Der Online Sprachkurs von Rosetta Stone bereitet Sie schließlich effektiv auf genau diese Situationen in Ihrem Alltag vor.


  1. Erfolgskontrollen

Jeder Online Sprachkurs bringt natürlich auch gewisse Möglichkeiten mit sich, den eigenen Lernerfolg zu überprüfen. Doch ein Online Sprachkurs bietet auch Chancen, die Tests unehrlich zu bestehen. Schließlich bemerkt niemand, ob Sie ein Wörterbuch benutzen oder mit einem Smartphone oder Tablet parallel zum Test noch ein paar Dinge nachschlagen. Dabei sind ehrliche Erfolgskontrollen wichtig für Ihren Lernfortschritt. Bleiben Sie dabei also unbedingt ehrlich und gestehen Sie sich ein, wenn Sie Defizite entdecken. Es bringt Sie nicht weiter, wenn Sie lediglich gut bestehen wollen, dabei aber effektiv nur wenig gelernt haben. Nutzen Sie stattdessen Ihre Fehler und arbeiten Sie daran, die Defizite auszugleichen.


  1. Bei Online Sprachkursen selbstkritisch bleiben

Sprachen lernen erfordert auch immer etwas Selbstkritik. Hat das neu erworbene Wissen wirklich den Weg ins Langzeitgedächtnis gefunden? Oder haben Sie stattdessen nur schnell Vokabeln gelernt, um den nächsten Test zu bestehen? Entscheidend ist der Erfolg über einen längeren Zeitraum. Wenn eine Lektion Ihres Online Sprachkurses beendet ist, können Sie zum Beispiel notieren, was für Sie unklar geblieben ist.


Diese Dinge können Sie später noch einmal nachlesen und an diesen speziellen Punkten arbeiten. Der Online Sprachkurs von Rosetta Stone bietet die Möglichkeit, in Online-Sessions gezielt nachzufragen. Ferner kann es hilfreich sein, die wichtigsten Fakten ebenfalls zu notieren und im Laufe der Zeit eine Art persönliches Sprachlexikon anzulegen.


  1. Entspannen Sie sich!

Nur die allerwenigsten Menschen haben das Talent, binnen kurzer Zeit eine neue Sprache lernen zu können und sogleich alle Details und Regeln zu beherrschen. Das heißt, Sie müssen die Fremdsprache nicht perfekt beherrschen. Befreien Sie sich von diesem Anspruch. Regeln der Grammatik auswendig zu lernen wird Ihnen nur bedingt helfen. Wenden Sie die Fremdsprache stattdessen an, lesen Sie fremdsprachige Zeitungen oder Bücher und hören Sie Nachrichten oder Musik.


Entwickeln Sie also ein Gefühl für die Sprache, achten Sie auf Wortverbindungen, das Geschlecht der Begriffe, typische Floskeln und die Melodie der Sprache. Das entspricht insoweit dem Dynamic Immersion Konzept von Rosetta Stone, als dass Sie auch dort viele Dinge nebenbei lernen sollen. Die deutsche Sprache beherrschen Sie schließlich auch so und es wird selten vorkommen, dass jemand Sie nach Grammatikregeln fragt. Sie nutzen Sie ganz selbstverständlich und sollen das auch tun, wenn Sie eine neue Sprache lernen.


  1. Keine Ausreden!

Ein Online Sprachkurs lässt Ihnen meist viele Freiheiten. Wie genau Sie die Aufgaben erledigen und wie konzentriert Sie dabei sind, kann niemand überprüfen. Selbst wenn Sie einmal einen Test unehrlich bestehen oder die Inhalte einer Lektion gar nicht weiter beachten und nur abarbeiten, hat das auf Ihren Online Sprachkurs meist keine gravierenden Auswirkungen. Deswegen: Bleiben Sie diszipliniert und halten Sie sich an das, was Sie sich vorgenommen haben. Haben Sie sich feste Termine zum Lernen eingerichtet, dann nutzen Sie diese auch.


  1. Keine Angst!

Die größte Hürde lauert vor der Anwendung. Die meisten User eines Online Sprachkurses sind der Ansicht, sie beherrschen die Sprache bereits gut, bis sie sie erstmals anwenden sollen. Lernen Sie, diese Scheu zu überwinden. Jemandem, der neue Sprachen lernen möchte, wird man Fehler schnell verzeihen oder ihn darauf hinweisen, wie er sie verbessern kann. Und Sie werden schnell sehen, dass Ihnen das Sprechen immer leichter fällt, wenn Sie den ersten Schritt geschafft haben. Ob Sie Ihr neues Wissen über einen Online Sprachkurs oder an einem Bildungsinstitut erworben haben, weiß zudem niemand. Andererseits: Wäre es nicht toll, wenn Sie sagen könnten, dass Sie ganz selbstständig in einem Online Sprachkurs eine Fremdsprache erlernt haben?


  1. Sprachen lernen zu jedem Zeitpunkt

Ein Online Sprachkurs bietet die Chance, zeitunabhängig zu lernen. Die Zeiträume müssen Sie in der Regel selbst festlegen. Nehmen Sie sich einerseits regelmäßig Zeit, um in Ruhe die neuen Sprachen lernen zu können. Andererseits sollten Sie Freiräume nutzen, um Lektionen zu wiederholen. Lernen Sie zu jeder sich bietenden Gelegenheit.


Als Ergänzung zu den Lektionen des Online Sprachkurses können Sie beispielsweise Podcasts, Hörbücher oder E-Books nutzen. Der Inhalt steht an zweiter Stelle, es geht vorrangig um die Auseinandersetzung mit der Sprache. Auch wenn Sie zunächst nicht alles verstehen, ist das kein Problem. Vielleicht inspiriert Sie das Hören oder Lesen ja auch dazu, neue Wörter einfach nachzuschlagen und ein eigenes Wörterbuch als Ergänzung anzulegen.


  1. Nutzen Sie Eselsbrücken und Lernhilfen

Sprichwörter und Eselsbrücken sind nur was für Kinder? Nein. Sprachen lernen Sie am besten, wenn Sie sie vereinfachen. Suchen Sie im Internet nach solchen kleinen Hilfen für Ihre Fremdsprache. Auch Reime oder Kinderlieder können am Anfang sinnvoll sein, um sich einfache Dinge einzuprägen. Als Kind haben Sie schließlich auch auf diese Weise das Sprechen erlernt.


  1. Differenzieren Sie zwischen wichtigen und unwichtigen Worten

Wenn Sie eine Sprache lernen, gehört dazu natürlich ein Grundwortschatz. Online Sprachkurse liefern Ihnen darüber hinaus jedoch auch viele Worte, die für Sie nicht wichtig sind. Sehen Sie sich in Ihrem Alltag um. Welche Begriffe kennen Sie bereits und welche fehlen Ihnen? Welche haben Sie bereits gelernt und wenden sie nicht an?


Wissenslücken tauchen immer dann auf, wenn Sie sich abseits des Kurses mit der Fremdsprache beschäftigen. Sie lesen ein Buch oder hören Radio und stoßen auf unbekannte Vokabeln, doch genau diese können für Sie im Alltag wichtig sein. Konzentrieren Sie sich auf diese Begriffe. Denn nicht alles, was Ihnen der Online Sprachkurs vermittelt, ist letztlich wirklich relevant für Sie.


Noch nicht überzeugt? Motivationshilfen für Ihren Lernprozess

Sie können sich noch nicht dazu entschließen, einen Online Sprachkurs zu beginnen? Oder zweifeln gerade daran, ob Ihre Entscheidung für den Kurs wirklich richtig war? Manchmal benötigen Sie vielleicht nur ein wenig Zuspruch und Motivation, um den Spaß am Sprachen lernen nicht zu verlieren. Machen Sie sich immer wieder bewusst, dass es nicht nur um das bloße Lernen geht, sondern die neue Sprache mehr für Sie bedeutet.


Fremdsprachen lernen bildet den Geist

Wenn Sie Sprachen lernen, dann trainieren Sie damit nicht nur Ihr Gedächtnis für Vokabeln und Sprachregeln. Sie tauchen gleichzeitig in eine andere Lebensart ein, lernen neue Kulturen kennen und erweitern Ihr Vorstellungsvermögen. Wenn Sie sich vom Klang einer unbekannten Sprache verzaubern lassen, erinnert dies auch immer ein wenig an einen Urlaub. Und es motiviert Sie vielleicht dazu, die nächste Reise als Sprach- und Kulturreise zu gestalten.


Sprachen lernen bringt Sie im Beruf weiter

Englischkenntnisse werden inzwischen in nahezu jeder Stellenausschreibung gefordert. Wer Fremdsprachen lernen will, bereitet sich allerdings nicht nur auf einen neuen Job vor, sondern er beweist auch Ausdauer und Eigeninitiative. Wenn Sie mit Ihrem Online Sprachkurs erste Erfolge erzielt haben, dann können Sie dies ohne schlechtes Gewissen auch in Ihrem Lebenslauf angeben. Grundkenntnisse in mehreren Sprachen sind nicht weniger wertvoll als das umfassende Beherrschen einer Sprache.


Sprachen lernen in kleinen Schritten

Häufig begehen Lernende den Fehler, sich in der Anfangsphase zu überfordern. Fremdsprachen lernen erfordert Zeit und etwas Geduld. Rosetta Stone orientiert sich folgerichtig am Prinzip des kindlichen Lernens. Ihre Sprache lernen Sie also Schritt für Schritt und beginnen mit einfachen Situationen des Alltags. Sie können dieses System auch für Ihren Lehrplan nutzen.


Beginnen Sie also damit, zunächst einmal am Tag Nachrichten in der neuen Sprache zu hören oder zehn Minuten auf einer fremdsprachigen Internetseite zu surfen. Diese Ziele sind realistisch und mit ein wenig Disziplin ganz leicht umzusetzen. Unterstützen Sie den Prozess des Lernens also so, wie Sie auch ein Kind unterstützen würden: behutsam und mit nicht allzu langen Übungen.


Fremdsprachen lernen ohne Fehler?

Jedem unterlaufen hin und wieder Fehler. Wenn Sie neue Sprachen lernen, wird Ihnen das selbstverständlich auch passieren. Allerdings sollten Sie daran nicht verzweifeln. Lernen Sie aus Ihren Fehlern! Es ist ganz normal, erst einmal Dinge auszuprobieren. Haben Sie Probleme bei der Aussprache, Vokabeln oder Grammatik? Achten Sie genau auf die Fehler und setzen Sie alles daran, sie beim nächsten Mal nicht zu wiederholen. Fremdsprachen lernen heißt auch, Ehrgeiz und entwickeln und ggf. im höheren Alter noch einmal eine neue Einstellung zum Lernen zu entdecken.


Sprachen lernen für ein bestimmtes Ziel

Natürlich erleichtert es das Lernen enorm, wenn Sie ein klares Ziel vor Augen haben. Planen Sie einen Urlaub im entsprechenden Land? Mögen Sie die Speisen des Landes besonders? Spricht Sie die Musik des Landes besonders an? Dann möchten Sie all diese Dinge sicher auch gern in der Landesprache verstehen. Arbeiten Sie beim Sprachen lernen also gezielt darauf hin und setzen Sie das Gelernte immer wieder in Beziehung zu Ihrer Motivation. Und es spricht selbstverständlich nichts dagegen, wenn Sie sich über die vorgegebenen Lektionen Ihres Online Sprachkurses hinaus mit anderen Inhalten befassen.


Sprachen lernen in Gesellschaft

Ein Online Sprachkurs wird in der Regel allein absolviert. Doch vielleicht können Sie Freunde oder Familienmitglieder motivieren, ebenfalls neue Sprachen lernen zu wollen. Sollte das nicht gelingen, dann bieten Online Sprachkurse häufig die Möglichkeit, zu anderen Lernenden Kontakt aufzunehmen oder die Anbieter des Kurses verweisen auf Foren oder hilfreiche Websites. Schließlich sollen Sie sich an Ihren Erfolgen beim Sprachen lernen erfreuen und können diese Erfolge ruhig mit anderen teilen. Der fachliche Austausch und die gegenseitige Hilfe sind gleichermaßen Ansporn und auch Trost bei Phasen geringer Motivation.


Anreize schaffen

Verknüpfen Sie die Fremdsprache mit etwas Positivem. Das können zum Beispiel Bilder in Ihrer Wohnung oder auf Ihrem PC sein. Die Bilder sollen Sie auf eine gedankliche Reise einladen. Immer dann, wenn Sie die Fremdsprachen lernen wollen und sich nicht motivieren können, denken Sie an diese innere Reise zurück und tauchen in Klänge, Düfte und die gesamte Atmosphäre ein.


Sprachen lernen in jedem Alter

Kinder lernen anders als ältere Menschen. Während Kinder einfach und spielerisch ihren Alltag entdecken, sorgen sich Erwachsene um die richtigen Lernmethoden, den nötigen Zeitaufwand und die anfallenden Kosten. Dabei kann das Lernen auch für Erwachsene ganz einfach sein. Lassen Sie sich von der Methode der Kinder inspirieren. Bevor Sie den Zugang für einen Online Sprachkurs kaufen, sollten Sie sich mit den dort verwendeten Lerntechniken vertraut machen.


Meist gibt es dafür eine Lektion, die Sie vorab testen können. Die Entwickler des Programmes Rosetta Stone setzen darauf, dass Sie schnell alltägliche Situationen kennenlernen und Freude am Lernen entwickeln. Dabei orientiert man sich an der Art und Weise wie Kinder ihre Muttersprache erlernen. Niemand erklärt ihnen Grammatik oder Vokabeln, sondern sie lernen ganz unbemerkt, indem sie einfach am Leben teilhaben.


Sprachen lernen fällt im jungen Alter tendenziell leichter. Das Gehirn ist aufnahmefähiger und merkt sich neue Dinge meist sehr schnell. Ältere Personen lernen hingegen strukturierter und unterscheiden zwischen Wichtigem und Unwichtigem. Der Online Sprachkurs von Rosetta Stone bietet eine sehr gute Ausgangslage. Sie tauchen in unterschiedliche Lebenssituationen ein und wenden die erlernten Worte schnell an. Als Erwachsender können Sie auf dieser Basis auch zielgerichtet nach passenden Ergänzungen suchen und eigene Schwerpunkte setzen. Zudem wissen Sie selbst am besten, welchen Zweck die Fremdsprache erfüllen soll. Befreien Sie sich außerdem von den Erinnerungen an das Sprachen lernen während der Schulzeit.


Dort ging es darum, dass Sie die Fremdsprache in allen Facetten möglichst gut beherrschen. Doch ist es für Sie wichtig, einen Geschäftsbrief in einer Fremdsprache verfassen zu können? Müssen Sie ein Referat in einer anderen Sprache halten? Möchten Sie sich im Urlaub mit Einheimischen austauschen? Planen Sie ein Auslandssemester oder möchten Sie in einem fremden Land arbeiten? Sie können sich ganz gezielt auf Ihr eigenes Ziel vorbereiten. Mit dem Online Sprachkurs von Rosetta Stone lernen Sie, im Alltag zu kommunizieren und können vor allem im Rahmen der Live-Sessions auch spezielle Situationen erproben. Und wo kann man besser Sprachen lernen als im direkten Austausch?


Fazit: Sprachen lernen im Online Sprachkurs von Rosetta Stones

Online Sprachkurse sind für Erwachsene eine sehr gute Möglichkeit, individuell Sprachen lernen zu können. Sie bilden sich umfassend weiter, fordern Ihr Gehirn, erwerben interkulturelle Kompetenzen und zeigen, dass Sie sich gern weiterbilden. Letzteres ist auch eine gute Voraussetzung für eine neue berufliche Perspektive. Fremdsprachen können Ihren Lebenslauf durchaus aufwerten. Der Online Sprachkurs von Rosetta Stone ermöglicht Ihnen das Erlernen einer Fremdsprache in kurzer Zeit.


Sie bearbeiten nicht umständlich Vokabellisten und Übungen zur Grammatik, sondern lernen das Kommunizieren aktiv. Sprachen lernen mit Rosetta Stone heißt also auch, dass Sie sich von Altbekanntem verabschieden sollten. Der Online Sprachkurs verzichtet auf vieles, was Sie bereits aus der Schule kennen. Jede Lektion versetzt Sie in den fremdsprachigen Alltag.


Auf Übersetzungen wird verzichtet, sodass Sie sich vieles intuitiv erschließen werden. In vielen Sprachen werden Sie somit auch rasch Parallelen erkennen. Mit dem Kauf des Programmes von Rosetta Stone entscheiden Sie sich für ein Lernsystem, welches sich an der kindlichen, einfachen Didaktik orientiert und sich in verschiedenen Tests als pädagogisch sinnvoll erwiesen hat.


Zu den Sprachkursen von Rosetta-Stones

Alternative